Multiroom-Beschallung mit dem Denon 2808

Endlich komme ich mal wieder zu einem Artikel den ich eigentlich schon seit längerem schreiben will: einige Wochen nun habe ich meinen Denon 2808 um eine weitere Funktion bereichert, nämlich die Multiroom-Beschallung mit einer zweiten Zone. Die Lautsprecherkabel in den ersten Stock waren schnell gelegt, das Problem war vielmehr wie die Infrarot-Signale der Fernbedienung vom ersten Stock zurück ins Erdgeschoss kommen. Read the rest of this entry »

Samsung und verbesserte DLNA-Kompatibilität

Die Samsung-DLNA-Implementation versteht sich ja wie die meisten schon wissen sollten nicht gerade mit vielen Media-Servern. TVersity konnte man zwar mit einiger Nacharbeit zur Zusammenarbeit bewegen, jedoch war dies nicht gerade alltagstauglich, geschweige denn Update-sicher. Daher habe ich mir nun einmal die SamyGo-Extensions des SamyGo-Projektes angesehen. Read the rest of this entry »

TVersity 1.7 und Samsung DLNA-Streaming

By Bernd Posted in Multimedia / 10 Comments »

Ich habe letzte Woche das Update meiner bestehenden TVersity-Lösung gewagt und die neue Beta-Version 1.7 installiert. Dabei fiel mir als erstes auf, dass mein TV nicht mehr als Samsung identifiziert wurde, sondern als Device. Der Grund hierfür war schnell gefunden: Version 1.7 installiert sich nicht mehr unter C:\Programme\TVersity\Media Server wie es noch Version 1.6 tat, sondern im Benutzerverzeichnis unter C:\Users\<USERNAME>\AppData\Local\TVersity\Media Server. Passt man die profiles.xml hier erneut an, so funktioniert alles wie gewohnt. Read the rest of this entry »

IPv6-Kurs im Linuxhotel (Teil 2)

By Bernd Posted in Verschiedenes / 1 Comment »

Zwar mit etwas Verspätung, aber wie versprochen, nun der zweite Teil über die IPv6-Schulung im Linuxhotel. Die Schulung war sehr anstrengend, da jeden Tag von früh 9 Uhr bis Abends 18 Uhr der Unterricht stattfand. So konnte man allerdings auch eines an Stoff in drei Tagen durchnehmen, der anderswo auf vier Tage verteilt wird. Read the rest of this entry »

IPv6-Kurs im Linuxhotel (Teil 1)

By Bernd Posted in Verschiedenes / No Comments »

Seit gestern früh besuche ich einen IPv6-Kurs im Linuxhotel in Essen. Die Anfahrt was wie leider erwartet sehr chaotisch: Da eine Anreise am Vortag nicht möglich war, fuhr ich Montag früh um 4 Uhr Richtung Essen los. Bis Würzburg war das Fahren auch relativ entspannend. Bei Würzburg fangen dann leider die Baustellen an, und zwischen Frankfurt und Köln brach dann das totale Chaos aus…. Read the rest of this entry »

Wiederkehrendes Ruckeln mit der Skystar HD

By Bernd Posted in Verschiedenes / No Comments »

Ich hatte ja bereits über meine Probleme mit dem ruckelnden Bild meiner TV-Karte geschrieben, und diese Probleme hatte ich nach einer Neuinstallation leider wieder. Auch die Installation der damals beschriebenen Treiber brachte keine Abhilfe. Um trotzdem ungestört Fernsehen zu können, habe ich mir kurzerhand den „Nachfolger“ der Skystar HD bestellt, die Skystar HD2 von Technisat.

Mit dieser TV-Karte war von Anfang an ein ruckelfreier Betrieb möglich, Neueinsteigern ist dieses Modell also zu empfehlen. Zum einen ist es aktueller als die Skystar HD bzw. TechnoTrend Budget S3200, und zum anderen ist die Karte auch günstiger erhältlich: Eine TechnoTrend S3200 kostet aktuell knapp 70 Euro, eine Skystar HD2 dagegen nur knapp 55 Euro. Trotzdem packe ich gerade die Skystar HD2 wieder ein und werde sie morgen zurückschicken. Read the rest of this entry »

Anschluss schnell stornieren…

By Bernd Posted in Verschiedenes / No Comments »

Gerade habe ich wieder ein ca. 20 minütiges Telefonat mit dem Telekom-Kundenservice hinter mir, bin allerdings immer noch nicht wirklich schlauer… Oder vielleicht doch? Immerhin hat mir die Mitarbeiterin mitgeteilt, dass bereits ein Entertain-Anschluss geschalten wurde, dieser aber wieder storniert wurde. Nachdem die Stornierung nicht durch mich durchgeführt wurde, muss wohl ein übereifriger Telekom-Techniker am Zuge gewesen sein, frei nach dem Motto: „Lieber den Anschluss schnell stornieren, bevor der Kunde am Ende noch zufrieden ist…“ Read the rest of this entry »