Stärken und Schwächen von HD-Abspielsoftware

Gestern habe ich mal wieder zur Abwechslung in die Naturdokumentation Planet Erde reingeschaut. Als Vorzeigematerial eignet sich diese Serie erstaunlich gut, kommt doch bei den Naturaufnahmen und Landschaftsschwenks die hohe Auflösung einer HD-DVD sehr zum Tragen.

Kritik muss ich allerdings trotzdem loswerden, auch wenn diese nicht die HD-DVDs an sich, sondern die Player-Software betrifft: Bisher war ich eigentlich immer begeisterter Nutzer von PowerDVD, jedoch schafft es Cyberlink weder in Version 7, noch in Version 8 das Menü richtig darzustellen. Die Navigation verkommt zu einem Blindflug, da die aktuelle Auswahl nicht farblich hervorgehoben ist.

Besser stellt sich da der Player von Corel dar, WinDVD zeigt in der neuen Version 9 das Menü korrekt und scheint auch allgemein nicht so sehr vom Pulldown-Ruckeln betroffen zu sein. Noch dazu spielt WinDVD in der aktuellen Version ohne mehr oder weniger illegale Patches wie bei Cyberlink meine HD-DVDs ab.

Aber Ideal ist keiner von beiden Playern: Bei beiden erscheint beim Kapitelwechsel eine Einblendung über das soeben gestartete Kapitel. Beim ersten durchstöbern der Einstellungen habe ich noch keine Einstellung gefunden die das unterbindet. Das sollte aber das kleinste Problem sein, mal sehen welche Filme sich die nächsten Tage noch so in mein HD-DVD-Laufwerk verirren…



Related Posts:

Eine Antwort auf „Stärken und Schwächen von HD-Abspielsoftware“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.